1001 Schal – der Sommer einer Lady

Von Kopfbedeckungen bis hin zu Accessoires: Schals und Halstücher sind ein einzigartiges Stilelement, das jedes Outfit komplementiert. Mit einem Schal von Bally sind Ihnen bewundernde Blicke gewiss.

Schals und Halstücher sind ein ähnliches Phänomen wie Schuhe: Man kann nie zu viele von ihnen haben. Sie sorgen für einen mühelosen Übergang in die nächste Saison und bereichern augenblicklich jedes Outfit. Ihre Vielseitigkeit macht sie ganz einfach zu einem unerlässlichen Accessoire. Egal, ob Sie Ihr Halstuch wie Audrey Hepburn in „Ein Herz und eine Krone“ um den Hals, im Stil der Fabrikarbeiterinnen der Vierzigerjahre um den Kopf geknotet oder leger über die Schultern geschwungen tragen: Es gibt nur wenige Kleidungsstücke, die das Motto „hübsch und doch praktisch“ auf dieselbe raffinierte Weise verkörpern wie das Halstuch.

Wenn Sie den Koffer für Ihren Sommerurlaub packen, dann ist ein Halstuch genauso unerlässlich wie Ihre Bordkarte. Ein leichtes Seidentuch ist ganz besonders nützlich. Es eignet sich perfekt für kühle Sommerabende, um die Schultern vor Sonnenbrand zu schützen oder als Kopfbedeckung beim Besuch von Gebetsstätten. Denn schließlich muss sittsam nicht unbedingt unelegant bedeuten. Eine zeitlose und überraschend schicke Art ein Tuch zu stylen, ist, es auf dem Kopf zu tragen. Die Königin des Vereinigten Königreiches trägt schon seit den Vierzigerjahren mit großer Vorliebe ein schlichtes Kopftuch mit Knoten unter dem Kinn. Andere Stilikonen wie Grace Kelly und Elizabeth Taylor folgten ihrem Beispiel. In „Thelma und Louise“ machte Susan Sarandon das Kopftuch in Kombination mit einer dunklen Sonnenbrille unsterblich. Dieser ikonenhafte Moment wurde später im Film „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ nachgestellt, allerdings auf wesentlich weniger elegante Art. Ballys Carré-Tuch mit Gürtel-Printdesign ist für jene, die diesen Sommer den Vintage-Look ausprobieren möchten, wie geschaffen. Das Tuch aus luxuriösem Seiden-Twill eignet sich perfekt für die französische Riviera.

Schals und Tücher sind zeitlose Accessoires und bieten vielseitige Tragevarianten. Machen Sie es zum Beispiel wie Kate Moss und Olivia Palermo und tragen Sie einen Seidenschal anstelle eines Gürtels. Oder binden Sie ihn um die Träger Ihrer Handtasche für den Do-it-yourself-Designer-Look. So wie das Carré-Tuch mit Gürtel-Printdesign ist auch Ballys ausgefallenes Tuch mit Schuhmacherwerkzeugen eine zeitgemäße Hommage an die traditionelle Handwerkskunst. Auf schwungvolle Weise bereichert es jedes Ensemble, egal, wie Sie es tragen.

Bedruckte Halstücher und Schals von Bally

Manche Halstücher und Schals verkörpern den für einen bestimmten Designer typischen Stil, während andere auf dezente Weise die Vorliebe der Trägerin für Kunst und Design zur Schau stellen. Das zuckersüße und zugleich elegante Halstuch mit Sweetheart-Print ist ein solches Design und wurde von Bernard Villemot inspiriert, einem wegweisenden Grafiker, dessen Designs auf einigen von Ballys klassischen Prints zu sehen sind. Der Schal mit durchgehendem Bally-B-Design hingegen bringt einen Hauch von Andy Warhols Pop-Art mit sich.

Bedruckte Halstücher und Schals von Bally

Man sollte bei der Wahl eines Schals oder Tuchs nicht nur nach Farbe und Muster gehen. Auch die Form spielt eine wichtige Rolle. Lange, große Schals verbergen geschickt kleine Sünden und eignen sich auf Langstreckenflügen oder auch in zugigen Büros ideal als Decke. Schmale Tücher hingegen erinnern an den Glamour der Siebzigerjahre. Versuchen Sie es zum Beispiel mit Ballys zwanglosem Bandeau-Schal. Tragen Sie ihn einmal um den Hals gewickelt oder binden Sie ihn wie eine Krawatte, am besten im Kombination mit einem locker sitzenden Hemd. Der Gebirgsblumen-Print ist eine Anspielung auf Ballys Schweizer Wurzeln. Ganz gleich, welchen Stil Sie bevorzugen, haben Sie ganz einfach Spaß damit.

Bedruckte Halstücher und Schals von Bally