Sustainability at Bally

Nachhaltigkeit bei Bally

Wir machen Dinge besser machen, indem wir bessere Dinge machen.

Bally ging aus solchen Schweizer Werten hervor. Schon lange bevor Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ oder „Corporate Social Responsibility“ existierten, waren das Engagement für soziale Verantwortung und der Respekt gegenüber der Umwelt ein wesentlicher Bestandteil unserer Identität, der sich in unserem Handeln zeigte. Bei Bally herrschte schon immer eine Kultur mit dem Ziel, für unsere Angestellten, Produkte und die Umwelt das Richtige zu tun.

Genau wie sich die Welt um uns herum verändert, haben sich auch die Erwartungen der Verbraucher verändert. Die Menschen haben zu Recht begonnen, mehr von den Marken zu verlangen, die sie mögen. Infolgedessen stärkten wir unser Engagement für Transparenz und machten die Ziele, die wir uns in Bezug auf Nachhaltigkeit gesetzt, und die Fortschritte, die wir bei der Erreichung dieser Ziele erzielt haben, öffentlich.

Unser Strategieplan für mehr Nachhaltigkeit

Im Jahr 2019 konnten wir bei einer internen Ausgangsbewertung vier Säulen für Nachhaltigkeit identifizieren, auf die wir uns unternehmensübergreifend konzentrieren werden: Transparenz, Qualität, Zusammenarbeit und Fortschritt. Indem wir die Weichen für ausschlaggebende Handlungsweisen stellen und in den betroffenen Geschäftsbereichen kurz- und langfristige Ziele festlegen, wollen wir unseren ökologischen Fussabdruck reduzieren. Ein weiteres Ziel ist die Übereinstimmung mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der UNO (SDG nach dem englischen Akronym) sowie des Fashion Pact, den Bally aus Überzeugung unterzeichnet hat. Auf diese Weise wollen wir soziale sowie wirtschaftliche Zufriedenheit fördern.

Zusammenarbeit war schon immer einer unserer Kernmarkenwerte. In der Hoffnung, andere durch unsere Strategie zur Nachhaltigkeit zu inspirieren, haben wir uns deshalb dazu entschieden, unseren Strategieplan zur Nachhaltigkeit zu veröffentlichen. Helfen Sie uns bei unseren fortlaufenden Bemühungen, ein noch respektvolleres, verantwortungsvolleres Unternehmen zu werden – zum Wohle von Bally, der gesamten Branche und uns allen.

Unsere Säulen der Nachhaltigkeit

I. Transparenz

Egal, ob es um mehr Transparenz, die Veröffentlichung unseres Verhaltenskodex, häufigeres Monitoring und mehr Berichterstattung oder die Zusammenarbeit mit globalen Tochtergesellschaften für die branchenübergreifende Schaffung von mehr Bewusstsein geht: Eine offene und ehrliche Kommunikation ermöglicht mehr Verantwortlichkeit und Führungsstärke im Unternehmen. Wir veröffentlichen unsere Nachhaltigkeitsberichte jährlich und bewahren die Rechenschaftspflicht, indem wir unsere unternehmensweiten Fortschritte nachverfolgen. Wir bemühen uns auch, auf mehr Transparenz hinzuarbeiten, wie etwa die Bestandsaufnahme von 90 % der Lieferanten der Kategorien Tier-1, Tier-2 und Tier-3 bis 2022.

II. Qualität

Diese Säule fordert Exzellenz auf den Gebieten Design, Material, Technologie und über die gesamte Lieferkette hinweg, die für einen Grossteil der vom Produkt bis zur Verpackung anfallenden Schadstoffe und Abfälle verantwortlich ist. Wir wollen bis 2022 Programme für langlebigere Produkte entwickeln, die auf die Pflege und Reparatur von Produkten ausgelegt sind. Dazu wollen wir Wege finden, bessere Kaufentscheidungen zu treffen, und unsere Ansätze im Einkaufs- und Beschaffungswesen weiterentwickeln. Ausserdem planen wir, bis 2022 die Rückverfolgbarkeit unseres Leders zu 100 % sicherzustellen und bis 2025, 75 % unseres Leders aus zertifizierten Gerbereien zu beziehen. Zudem arbeiten wir neben anderen realistischen Zielen zum Umweltschutz darauf hin, bis 2025 die Rückverfolgbarkeit von mindestens 95 % unserer Rohmaterialien bis zum jeweiligen Landwirtschaftsbetrieb sicherzustellen.

III. Zusammenarbeit

Seit der Gründung von Bally im Jahr 1851 sind wir durch die Bally Foundation, Crafting Futures und die Bally Peak Outlook Foundation führend in der Förderung von kreativen Köpfen und vielfältigen Gemeinschaften. Bally wird seine Angestellten, Kulturen und Kernwerte durch kollektives Unternehmertum, Sinnhaftigkeit und hohe Leistung weiter stärken. Unser oberstes Ziel ist es, ein zielgerichtetes Geschäftsmodell zu schaffen, das allen zugutekommt.

IV. Fortschritt

Die Zukunft von Bally basiert auf unserer Geschichte der Innovation, von den Abläufen über die Materialien bis hin zum Design. Sie hängt von der Fähigkeit ab, den Wandel zu beschleunigen und beispiellose Lösungen zu finden, die ferne Ziele in greifbare Nähe rücken können. Wie die Einführung eines vollständig wiederverwertbaren Produkts im Jahr 2025, die Reduzierung von Einwegplastik in der Verpackung von B2B- und B2C-Produkten um 30 % (2025) und um 100 % (2030). Mit dem Center of Excellence von Bally setzen wir uns weiter für Forschung und Entwicklung, strategische Partnerschaften und Innovation ein.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an sustainability@bally.ch.